Spielvereinigung Dresden-Löbtau 1893
Abteilung Schwimmen mit Sparte Wasserball
Malterstraße 18
01159 Dresden

Abteilungsleitung Schwimmen:
Jörg Schmidtchen
Frank Hirsch
Andrea Schneider

Wasserballwart:
Gunter Straßburger

 

schwimmen 1
schwimmen 1
schwimmen 1
schwimmen 1
schwimmen 1
schwimmen 1

Trainingszeiten in der Schwimmhalle Freiberger Straße

Montag  
10.00 - 13.30  Freizeitschwimmer
20.00 - 22.00  Wettkampfschwimmer/Freizeitschwimmer

Dienstag 
17.30 - 20.00  Uhr Kinderschwimmen nach Altersstufen
20.00 - 22.00  Uhr Wettkampfschwimmer/Freizeitschwimmer

Mittwoch 
19.30 - 22.30 Uhr  Wasserballtraining

Freitag     
20.00 - 22.00  Uhr Wettkampfschwimmer/Freizeitschwimmer

Sonnabend
7.00 - 8.00 Uhr
7.00 - 8.00  Wettkampfschwimmer/ Freizeitschwimmer

Kinderschwimmen ab einem Alter von 5 Jahren die einen Schwimmstil beherrschen.
Freizeitschwimmer Jugendliche und Erwachsene, die einen Schwimmstil beherrschen und Freude am Schwimmen haben.
Wettkampfschwimmer beherrschen 4 Schwimmstile.

Anmeldungen und Anfragen können über die
E-Mail Adresse   erfolgen.

Ansprechpartner für Anmeldungen sind

Wettkampfgruppe: Jörg Schmidtchen     
Freizeitgruppe:      Roswitha Schneider          Tel.Nr.: 4058301
Wasserball:            Gunter Straßburger         


 

Aktuelles vom Schwimmen

Aktuelles vom Wasserball ist -> hier

 

 

19. August 2017 -  37. Langstreckenschwimmen und 35. Einzelzeitschwimmen im Stauseebad Cossebaude
Bei 19 Grad Luft- und 21 Grad Wassertemperatur sind auch von uns einige Sportler ins Wasser gestiegen. Mit 4 Siegen ist unsere abschließende Bilanz gar nicht so schlecht. Besonders hervorzuheben wäre bei uns Tim Heinze. Er bestritt seinen allerersten Wettkampf, wurde gleich als Sieger aufgerufen und durfte stolz ein schönes großes Mirkrofaserhandtuch, welches jeder Sieger in den einzelnen Altersklassen in Empfang nehmen durfte, präsentieren. Das sollte doch ein Ansporn für noch viele weitere Wettkämpfen für unseren Verein sein. Dazu drücken wir Tim ganz fest die Daumen.  
Auch Winfried Berger ist nach vielen vielen Jahren Wettkampfpause wieder mit dabei... Er gewann ebenfalls in seiner Altersklasse. Winni möchte ab sofort wieder in den Wettkampfbetrieb einsteigen, was uns alle sehr freut. Winni, mach auch du weiter so...

Unsere Ergebnisse im Einzelnen:

500 m Einzelzeitschwimmen:

Platz 1

Tim Heinze

 

Cordula Gläsner

Platz 2

Elke Wachsmuth

Platz 3

Frank Hirsch

Platz 6

Antje Wachsmuth

1000 m Langstreckenschwimmen

Platz 1

Elke Wachsmuth

 

Winfried Berger

2000 m Langstreckenschwimmen um den Stauseepokal

Platz 13

Jens Heinze

Stauseepokal 2017

06.05.2017 – Offene 3-Länder-Masters-Meisterschaften in Dresden

Dieses Jahr hatten wir das Glück, hier in Dresden Austragungsort für die 3-Länder-Master-Meisterschaften der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu sein. Mit 293 Aktiven und insgesamt 998 Einzelstarts sowie 79 Staffeln hatten wir einen schönen, aber auch langen WK-Tag in unserer neuen Schwimmhalle am Freiberger Platz. Mit unseren Ergebnissen können wir ganz zufrieden sein. Die Frauen holten sogar in der 4 x 50 m Bruststaffel am Ende des Wettkampftages noch einen Sieg für unsere SpVgg. Außerdem durften wir mit Zeuge sein, als bei den Männern die Staffel des SSV Leutzsch  in der AK 320+ gleich zwei Rekorde aufstellte; 1 x Europarekord (4 x 50 Lagen) und 1 x Weltrekord (4 x 200 Freistil).
Und auch in unseren Reihen freuen wir uns über einen neuen Wettkampfschwimmer, Itay Gaie, der erst seit einem halben Jahr in unserem Verein schwimmt und seit seinen Kindertagen keinen Wettkampf mehr hatte und sich nun wieder traut...

Unsere Ergebnisse im Einzelnen:
 
Elke Wachsmuth
2 x Gold
2 x Silber
1 x Bronze
 
Silke Beßert
2 x Silber
2 x Bronze
 
 
Petra Freund
1 x Silber
1 x Bronze
1 x 4. Platz
2 x 5. Platz
Andreas Groschupf
1 x Silber
1 x Bronze
1 x 5. Platz
 
Frank Hirsch
1 x Silber
1 x Bronze
 
 
Christian Beckmann
1 x Bronze
2 x 4. Platz
1 x 7. Platz
 
Antje Wachsmuth
1 x Bronze
1 x 4. Platz
1 x 7. Platz
 
Itay Gaie
1 x 5. Platz
 
 
 
Heike Hilbenz
2 x 6. Platz
1 x 7. Platz 
1 x 8. Platz
 

11.03.2017  –  21. Internationale Gera Masters in Gera

In diesem Jahr waren wir vier Aktive, die bei dem Internationalen Wettkampf in Gera an den Start gingen. Da es uns hier immer viel Spaß macht, in diesem Becken zu schwimmen und auch nach dem Wettkampf gut ausschwimmen zu können, reizt es uns jedes Jahr, an diesem Wettkampf teilzunehmen. Außerdem gibt es für jeden Sieger der jeweiligen Altersklasse ein Duschbad als Preis sowie zahlreiche Prämienläufe, wo der Gewinner des ausgelosten Laufes einen Sachpreis erhält. Einen Lauf konnte Elke über 50 m Rücken gewinnen. Nicht zuletzt wird der Geraer Schwimmhalle ja der Mythos nachgesagt, "schnelles Wasser" zu haben. Außerdem wird der Wettkampf immer Internationaler. So waren Sportler aus den Ländern Ägypten, Österreich, Polen und Tschechien mit dabei. In der abschließenden Mannschaftswertung befanden wir uns im Mittelfeld - obwohl wir nur an einem Tag dort waren.
Unser Abschneiden im Einzelnen:

Elke Wachsmuth

2 x Platz 1

2 x Platz 2

 

Petra Freund

1 x Platz 2

 

 

Heike Hilbenz

1 x Platz 3

1 x Platz 4

2 x Platz 6

Andreas Groschupf

3 x Platz 4

 

 

 

 

Abschied von der alten Schwimmhalle

Am 13.12.2016 war es nun soweit. Die neue Schwimmhalle an der Freiberger Straße wurde feierlich eröffnet. Für uns hieß es, für die Zeit der Sanierung der alten Schwimmhalle Abschied von unserer alten Trainingsstätte zu nehmen. Die Schwimmer zogen am Montag, den 12.12.2016 noch einmal ihre Bahnen. Am Mittwoch hieß es dann auch für die Wasserballer: letztes Trainingsspiel. Ab dem 19.12.2016 trainieren wir nun in der neuen Schwimmhalle. Die Trainingszeiten wurden 1:1 übernommen. Der Abschied ist nicht auf Dauer. In ca. 2 Jahren soll die alte, dann sanierte  Schwimmhalle in neuen Glanz erstrahlen. Darauf freuen wir uns schon.

03./04.12.2016 – 19. WTC-Pokal in Dresden
Platz 3 für unsere Mannschaft...

Großer Dank gilt den 18 Wettkämpfern, die zum letzten Mal in unserer "alten" Schwimmhalle an den Start gingen; darunter auch wieder 4 Wasserballer und 2 Sportler aus dem Juniorenbereich. Von 47 Mannschaften haben wir den 3. Platz belegt. Die 1. Dresdner Schwimmgemeinschaft war wie immer unschlagbar und Aqua Berlin war diesmal mit 44 Sportlern am Start! Deshalb war dieses Jahr der 3. Platz unser Ziel, welchen wir dann auch mit 7 Punkten Vorsprung vor SV Grün Weiß Wittenberg retten konnten und somit waren auch die beiden kleinen Dresdner Christstollen für unsere jährliche Weihnachtsfeier gesichert.
Wie schon die letzten 4 Jahre gab es auch dieses Jahr wieder die Sonderwertung für die/den Punktbesten jeder Altersklasse. Hier müssen eine 50m- und 100m-Strecke gleicher Schwimmart geschwommen und Punkte nach der 1000er Tabelle gesammelt werden. Dieses Jahr war es von unserer Mannschaft nur und erstmalig Gunter Straßburger über die Bruststrecke, welcher die Mehrkampfwertung in seiner Altersklasse gewinnen konnte. Der Preis war ein kleiner Schneemann.
Nächstes Jahr zum 20. WTC-Pokal schwimmen wir in der neuen Halle und freuen uns schon drauf.

 

Die fleißigsten Punktesammlerinnen waren in diesem Jahr:


1.

Elke Wachsmuth

33 Punkte

2

Silke Beßert

32 Punkte

3.

Petra Freund

25 Punkte

und die fleißigsten Punktesammler waren:


1.

Gunter Straßburger

29 Punkte

2.

Frank Hirsch

25 Punkte

2.

Thomas Bähr

20 Punkte

Die Gesamtwertung im großen Mannschaftspokal:


1.

1. Dresdner Schwimmgemeinschaft

874 Punkte

2.

Aqua Berlin

  544 Punkte

3.

SpVgg. Dresden-Löbtau 1893 e.V.

  333 Punkte

WTC Pokal

05.11.2016 – Seniorenschwimmfest des SV Zwickau

5 Frauen aus unserem Seniorenbereich nahmen dieses Jahr an dem 35. Seniorenschwimmfest in Zwickau teil. Auf der umpräparierten 25 m Bahn fanden wieder tolle Einzelwettbewerbe statt. Wir gewöhnen uns nun auch schon mal langsam an die schönen Schrittstartblöcke, da wir diese ab 2017 auch in der neuen Dresdner Halle genießen dürfen. Die Kontrolle unserer Startreaktionszeit war ebenfalls für einige von uns neu und interessant. Wie schnell kommen wir eigentlich vom Block weg? Diese Zeit wurde kurz nach dem Start angezeigt und ließ manchen von uns staunen, im positiven wie auch im negativen... Positiv waren jedenfalls unsere Ergebnisse und wir fahren gern nächstes Jahr wieder nach Zwickau.

Unsere Ergebnisse im Einzelnen:

Silke Beßert

4 x Platz 1

1 x Platz 2

 

 

Elke Wachsmuth

4 x Platz 1

 

 

 

Hanna Möbus

2 x Platz 1

1 x Platz 2

1 x Platz 4

 

Petra Freund

2 x Platz 1

2 x Platz 3

1 x Platz 4

 

Heike Hilbenz

1 x Platz 3

1 x Platz 5

3 x Platz 6

1 x Platz 8

03.11.2016 - Aufnahmestop für Kinder

Leider können wir aus Kapazitätsgründen ab sofort keine Kinder mehr in die Schwimmabteilung aufnehmen. Wir bitten um Verständnis.

30.04.2016 – Offene Landesmeisterschaften in Magdeburg

Nachdem 2013 Magdeburg schon einmal Austragungsort für die 3-Ländermeisterschaften der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen war, hatten wir auch in diesem Jahr wieder das Vergnügen. Mit 253 Aktiven, insgesamt 831 Einzelstarts und 68 Staffeln hatten wir einen schönen WK-Tag in der angenehmen Elbe-Schwimmhalle, in die wir alle gern wieder einmal fahren würden.

Unsere Ergebnisse im Einzelnen:
Elke Wachsmuth – 2 x Gold, 3 x Silber
Andreas Groschupf – 1 x Gold, 1 x Bronze
Silke Beßert – 2 x Silber, 1 x Bronze
Petra Freund - 2 x Bronze, 1 x 4. Platz
Hanna Möbus - 2 x 5. Platz, 1 x 6. Platz, 1 x 8. Platz

 

06.12.2015 – 18. WTC-Pokal in Dresden
Platz 2 für unsere Mannschaft...

Ein ganz großes Kompliment an die diesjährige Mannschaft, die aus 19 Sportlern bestand und maximale Erfolge erzielte. Aqua Berlin hatte uns voriges Jahr den großen Kampf um Platz 2 für dieses Jahr angesagt... - und wir wollten ihn annehmen. Sah es für uns nach dem 1. Wettkampftag am Samstag noch nicht rosig aus - wir hatten über 40 Punkte Rückstand zu Aqua Berlin und auch nur halb so viele Sportler am Start - haben wir am Sonntag noch mal alles in die Waagschale gelegt und vor allem mit unseren Staffeln gepunktet. Das fast Unmögliche wurde mit 5 Punkten Vorsprung doch noch möglich. DANKE an ALLE für den hervorragenden Einsatz, egal ob das wieder einige unserer Wasserballer waren oder Familie Beckmann, die ihre erst dieses Jahr geborenen Zwillinge mitgebracht haben und großen Anteil an dem Wettkampf gezeigt haben.
Die erfolgreichste aus unserem Verein war Elke Wachsmuth, die nicht nur alle ihre 6 Starts gewonnen hat, sondern auch wieder die Mehrkampfwertung in ihrer Altersklasse gewinnen konnte und einen Sonderpreis dafür erhielt.
Silke Beßert nahm am Sonntag in der Pause an einer Sonderwertung im Kopfweitsprung teil.

 

Die fleißigsten Punktesammlerinnen waren in diesem Jahr:


1.

Elke Wachsmuth

36 Punkte

2

Petra Freund

24 Punkte

3.

Katharina Goldhammer

20 Punkte

und die fleißigsten Punktesammler waren:


1.

Ulrich Köhl

29 Punkte

2.

Christian Beckmann

24 Punkte

2.

Frank Hirsch

21 Punkte

Die Gesamtwertung im großen Mannschaftspokal:


1.

1. Dresdner Schwimmgemeinschaft

1085 Punkte

2.

SpVgg. Dresden-Löbtau 1893 e.V.

  445 Punkte

3.

Aqua Berlin

  440 Punkte

WTC 2015

31.10.2015 – Seniorenschwimmfest des SV Zwickau

Ein 4-köpfiges Löbtau-Masterteam nahm dieses Jahr nach vielen Jahren mal wieder in Zwickau beim Seniorenschwimmfest teil. Nachdem im Mai 2014 die Mitteldeutschen Meisterschaften dort in der wunderschönen und neuen Schwimmhalle "Glück Auf" auf der 50 m Bahn stattfanden, reizte es uns, erneut die Vorzüge dieser Halle zu genießen und auch einmal auf einer 25 m Bahn Wettkämpfe zu schwimmen. Hierbei wurde die Startbrücke in die Mitte des Wettkampfbeckens verschoben - und die 25 m Bahn war schnell hergestellt. Auch die Schrittstartblöcke wurden von vielen Sportlern gut angenommen. Sicherlich werden wir wohl jetzt wieder öfter und gern nach Zwickau fahren.

Unsere Ergebnisse im Einzelnen:
 

Elke Wachsmuth

3 x Platz 1

1 x Platz 2

 

 

Petra Freund

1 x Platz 1

1 x Platz 2

2 x Platz 3

1 x Platz 5

Frank Hirsch

1 x Platz 1

3 x Platz 3

 

 

Heike Hilbenz

1 x Platz 4

2 x Platz 5

1 x Platz 6

 

09.05.2015 – Offene Landesmeisterschaften in Gera

Der Wettkampf ist nun schon Tradition für uns - sowie ja auch die schöne Schwimmhalle. In diesem Jahr nahmen 8 Sportler unseres Vereines an den 3-Länder-Meisterschaften der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen teil, die wieder einmal in Gera stattfanden. Da wir im März bei den Internationalen Gera Masters fehlten, freuten wir uns um so mehr auf dieses Ereignis. Knapp 1000 Starts aber leider auch ein paar technische Probleme sorgten dafür, dass wir erneut einen langen Tag in der Halle verbrachten.

Unsere Ergebnisse im Einzelnen:
Elke Wachsmuth – 5 x Gold 
Silke Beßert – 1 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze, 1 x Platz 4
Petra Freund - 2 x Silber, 1 x Platz 3, 1 x Platz 4
Andreas Groschupf - 1 x Silber, 1 x Bronze, 1 x Platz 6
Friederike Havemann - 1 x Silber, 1 x Platz 6, 1 x Platz 7
Heike Hilbenz – 1 x Bronze, 1 x Platz 4, 1 x Platz 6, 1 x Platz 8
Frank Hirsch – 1 x Bronze, 2 x Platz 5, 1 x Platz 6
Jens Heinze - 2 x Platz 4

 

06./07.12.2014 – 17. WTC-Pokal in Dresden - Platz 2 für unsere Mannschaft...


Großer Dank gilt den 22 Wettkämpfern, die an o. g. Wochenende im Einsatz waren; darunter auch 6 Wasserballer und 1 Sportler aus dem Juniorenbereich. Von 34 Mannschaften haben wir den 2. Platz belegt. Die 1. Dresdner Schwimmgemeinschaft war auch in diesem Jahr wieder unschlagbar. Mit unserer sehr guten Platzierung haben wir uns auch in diesem Jahr wieder die echten Dresdner Christstollen, die es als Preise für die 3 besten Mannschaften gab, für unsere Weihnachtsfeier gesichert...
Viele Staffeln waren diesmal unser Trumpf, wofür es doppelte Punktzahl zu ergattern gab als im Einzelwettbewerb. Deshalb haben wir speziell dieses Jahr das Augenmerk auf die Staffeln gelegt. Wir hatten auch die entsprechende Anzahl von Sportlern zur Verfügung. Aqua Berlin hat uns für nächstes Jahr einen härteren Kampf angesagt, den wir gern 2015 annehmen und meistern werden.
Max Lattermann war bei dem Jugendpreis für unseren Verein erfolgreich mit einem 2. und 4. Platz. Er hatte lange Wettkampfpause, umso mehr freuen wir uns, dass er wieder einmal im Wettkampf geschwommen ist.
Wie im vorigen Jahr gab es auch 2014 eine Sonderwertung für die/den Punktbesten jeder Altersklasse. Hier müssen eine 50m- und 100m-Strecke gleicher Schwimmart geschwommen und Punkte nach der 1000er Tabelle gesammelt werden. Dieses Jahr war es von unserer Mannschaft nur Elke Wachsmuth, welche die Mehrkampfwertung in ihrer Altersklasse gewinnen konnte. Der Preis diesmal - ein kleiner Kerzenhalter mit Seiffener Kirche.

Die fleißigsten Punktesammlerinnen waren in diesem Jahr:


1.

Elke Wachsmuth

36 Punkte

2

Antje Wachsmuth

25 Punkte

3.

Heike Kundtke

18 Punkte

3.

Friederike Havemann

18 Punkte

und die fleißigsten Punktesammler waren:


1.

Jens Thiele

25 Punkte

2.

Frank Hirsch

22 Punkte

2.

Christian Beckmann

18 Punkte

Die Gesamtwertung im großen Mannschaftspokal:


1.

1. Dresdner Schwimmgemeinschaft

805 Punkte

2.

SpVgg. Dresden-Löbtau 1893 e.V.

450 Punkte

3.

Aqua Berlin

396 Punkte

 

WTC 2014

Juli 2014 – 50. Sundschwimmen

Das Sundschwimmen ist der berühmte Schwimmwettkampf, der in diesem Jahr sein 50. Jubiläum feiert und Männer und Frauen in fünf verschiedenen Altersklassen gegeneinander antreten lässt. Mit beliebiger Technik durchqueren die Teilnehmer den Strelasund, einen Meeresarm der Ostsee zwischen der Insel Rügen und Stralsund. Im internationalen Wettkampf werden die 2315 Meter zwischen der Gemeinde Altefähr auf Rügen und der Seebadeanstalt Stralsund zurückgelegt.
Die 26-Jährige Jenny Wachsmuth ist nach 24:51 Minuten als erste aus dem Wasser gekommen. Ebenfalls auf dem Siegertreppchen stand aus unserem Verein Elke Wachsmuth, die 2. in ihrer AK wurde. Bei idealen Schwimmbedingungen, das Wasser hatte 20 Grad und die Luft 26 Grad starteten die 1065 Schwimmer. Die zurückgelegte Strecke war 2.315 Meter lang. Nur 10 Schwimmer mussten das Streckenschwimmen abbrechen. Wir freuen uns auf nächstes Jahr.

Alle Ergebnisse unserer Aktiven (und ehemaligen Aktiven):

Name

Zeit

Platz insgesamt

Platz in Altersklasse

Jenny Wachsmuth

00:24:51

1.

1.

Christian Beckmann

00:30:48

39.

13.

Elke Wachsmuth

00:32:28

62.

2.

Roy Wachsmuth

00:34:16

96.

12.

Silke Beßert

00:35:46

125.

6.

René Baum

00:36:09

139.

27.

Dirk Tilger

00:36:25

148.

29.

Jens Heinze

00:36:43

153.

43.

Friederike Havemann

00:38:35

219.

21.

Maria Baum

00:38:35

220.

17.

Ron Tilger

00:41:10

312.

86.

Marion Kühn

00:42:22

361.

27.

Frank Hirsch

00:42:23

362.

95.

Klaus Tilger

00:46:44

601.

15.

Heike Hilbenz

00:44:50

608.

55.

Petra Freund

00:49:09

716.

6.

Sundschwimmen 2014

24.05.2014 – Mitteldeutsche Meisterschaften in Zwickau

Ein 5-köpfiges Löbtau-Masterteam nahm dieses Jahr wieder an den Offenen Landesmeisterschaften der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen teil. Eine Beteiligung von über 1000 Starts sorgten dafür, dass wir einen langen Tag in der schönen und neuen Schwimmhalle "Glück Auf" in Zwickau verbrachten. Die wunderbare neue Schwimmhalle und die Schrittstart-Startblöcke gaben zusätzliche Motivation für diesen Wettkampf.
Alle 5 Sportler von uns konnten sich Medaillen erkämpfen. Hervorzuheben wären auch dieses Jahr wieder die Starts von Elke Wachsmuth, die nicht nur alle 5 Einzelstarts in ihrer Alterklasse gewinnen konnte, sondern sogar ihre 50-m-Freistil-Bestzeit von 2013 auch dieses Jahr erneut verbessern konnte. Bei ihren restlichen Starts lag sie wieder sehr nahe an ihren Bestzeiten. Frank Hirsch, der sich nach längerer Verletzungspause erfolgreich zurückgekämpft hat, konnte zwei Podiumsplätze erzielen. Auch für Andreas Groschupf war es ein schöner Erfolg, in einem meist sehr großen Starterfeld zweimal auf einen Medaillenrang zu schwimmen. Eine große Anzahl Starter hatte auch Christian Beckmann in seiner Altersklasse; umso größer war die Freude, als es ihm in einem fulminanten und äußerst spannenden Schlussspurt noch gelang, auf einem Medaillenplatz zu schwimmen.

Unsere Ergebnisse im Einzelnen:

Elke Wachsmuth – 5 x Gold
Birgit Beckmann – 1 x Silber, 1 x Platz 4
Frank Hirsch - 2 x Bronze, 1 x Platz 4, 1 x Platz 5
Andreas Groschupf – 2 x Bronze, 1 x Platz 4
Christian Beckmann – 1 x Bronze, 1 x Platz 5, 2 x Platz 7

Zwickau 2014

05.04.2014 - Deutsche Meisterschaften der Masters "Lange Strecke" in Gera

Die Deutschen Meisterschaften der Langen Strecke fanden dieses Jahr in Gera statt. Elke Wachsmuth war die einzige Starterin, die sich traute, bei Deutschen Meisterschaften der Langen Strecke in Gera anzutreten. Sie meldete am Samstag die 800 m Freistil und 200 m Rücken, obwohl Elke eigentlich Sprinterin und nicht unbedingt Langstreckenschwimmerin ist. Die 800 m Freistil ist sie das allererste Mal in ihrem Leben bei einem Wettkampf geschwommen. Die Zeit war für sie in Ordnung und der 5. Platz ebenfalls "ganz o.k." Bei den 200 m Rücken lief es schon besser. Dort schwamm sie neue persönliche Bestzeit und belegte einen Podestplatz (3.)

Herzlichen Glückwunsch!

Gera

 

08.03.14 - 18. Internationale Gera-Masters

In diesem Jahr waren wir erneut sechs Aktive, die bei dem Internationalen Wettkampf in Gera an den Start gingen. Da es uns jedes Jahr Spaß macht, in diesem Becken zu schwimmen und auch nach dem Wettkampf gut ausschwimmen zu können, reizt es uns jedes Jahr, an diesem Wettkampf teilzunehmen. Außerdem gibt es für jeden Sieger der jeweiligen Altersklasse ein Duschbad als Preis. Nicht zuletzt wird der Geraer Schwimmhalle ja der Mythos nachgesagt, "schnelles Wasser" zu haben. Und tatsächlich konnte über 200m Freistil von Christian, über 400 Freistil von Andreas und über 100 Brust von Heike eine neue Bestzeit erzielt werden. Unser Abschneiden im Einzelnen:

Elke Wachsmuth

2 x Platz 1

2 x Platz 2

 

Petra Freund

2 x Platz 1

1 x Platz 2

1 x Platz 3

Birgit Beckmann

1 x Platz 1

1 x Platz 3

1 x Platz 5

Christian Beckmann

3 x Platz 4

1 x Platz 7

1 x Platz 9

Andreas Groschupf

1 x Platz 4

1 x Platz 5

1 x Platz 6

Heike Hilbenz

1 x Platz 5

2 x Platz 7

 

In der Mannschaftswertung finden wir uns im guten Mittelfeld wieder und belegten von 52 Mannschaften den 24. Platz. Da wir nur am Samstag dort waren und auch nur eine kleine Gruppe waren, sind wir mit dieser Platzierung zufrieden.
Im nächsten Jahr sind wir wieder mit dabei und hoffen, auch noch mal mehr Sportler dafür begeistern zu können.

Gera Masters 2014

 

07.-08.12.2013 – 16. WTC-Pokal in Dresden
Unsere SpVgg. hat wieder ein Treppchenplatz geschafft...
Vielen Dank gilt den 21 Wettkämpfern, die an o. g. Wochenende im Einsatz waren; darunter auch 7 Wasserballer und 2 Sportler aus dem Juniorenbereich. Von 44 Mannschaften haben wir den 3. Platz belegt. Hinter der 1. Dresdner Schwimmgemeinschaft wurden die Podestplätze 2 und 3 in den letzten Jahren immer stärker umkämpft. Nachdem wir im letzten Jahr mit Platz 4 das Podest verpassten, freuen wir uns umso mehr, dass es uns dieses Jahr gelungen ist, einen Podestplatz zu erkämpfen. Somit haben wir die echten Dresdner Christstollen, die es als Preis für die 3 besten Mannschaften gab, für unsere Weihnachtsfeier in diesem Jahr gesichert...
Insbesondere die zahlreichen guten Staffelplatzierungen trugen zu unserer Punkteausbeute bei. Nicht zuletzt sind es gerade die Staffelrennen, die den besonderen Reiz eines solchen Wettkampfes ausmachen. Spannung pur war bei jedem dieser Rennen.
Wie im vorigen Jahr eingeführt, gab es auch 2013 wieder eine Sonderwertung für die/den Punktbesten jeder Altersklasse. Hier müssen eine 50m- und 100m-Strecke gleicher Schwimmart geschwommen und Punkte nach der 1000er Tabelle gesammelt werden. Aus unserer Mannschaft konnte Elke Wachsmuth die Mehrkampfwertung in ihrer Altersklasse bei den Frauen gewinnen und Jens Thiele bei den Männern. Beide erhielten einen kleinen Räucherkegel aus Holz. Für den Kopfweitsprung - eine weitere Sonderwertung - konnte sich von uns keiner begeistern. Wir haben uns sattdessen in der Pause auf unsere nächsten Wettkämpfe konzentriert.

 

Die fleißigsten Punktesammlerinnen waren in diesem Jahr:


1.

Birgit Beckmann

31 Punkte  

2.

Elke Wachsmuth

30 Punkte

3.

Annette Menke

26 Punkte

und die fleißigsten Punktesammler waren:


1.

Jens Thiele

33 Punkte

2.

Gunter Straßburger

17 Punkte

2.

Christian Beckmann

13 Punkte

Die Gesamtwertung im großen Mannschaftspokal:


1.

1. Dresdner Schwimmgemeinschaft

805 Punkte

2.

Aqua Berlin e.V.

429 Punkte

3.

SpVgg. Dresden-Löbtau 1893 e.V.

405 Punkte

4.

Treptower SV Berlin

358 Punkte

WTC 2013

03.08.2013 - Offene 3-Länder-Master-Meisterschaften im Freiwasserschwimmen der Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie das 28. Langstreckenschwimmen Erfurt-Stotternheim

Erstmalig wurden in diesem Jahr Landesmeisterschaften im Freiwasser durchgeführt. Hier hatte man die Möglichkeit, 2 km oder 5 km zu schwimmen.
Die 2 km schwammen bei den Frauen Birgit Beckmann, die den 1. Platz in ihrer Altersklasse belegen konnte und Elke Wachsmuth, die den 2. Platz belegte. Bei den Männern hat sich Frank Hirsch ebenfalls für die 2 km entschieden und siegte in seiner Altersklasse.
Christian Beckmann schwamm als Einziger von uns die 5 km und belegte einen ganz tollen 2. Platz in seiner Altersklasse. Auch mit seiner Zeit von 1 Stunde und 18 Minuten war er sehr zufrieden. Christian ist ein toller Freiwasserschwimmer!
Im Rahmen des 28. Langstreckenschwimmens konnte man ebenfalls verschiedene Strecken schwimmen. Weitere 6 Sportler unseres Vereins haben sich für die Strecke von 1 km gemeldet und belegten alle Plätze auf dem Siegerpodest.
Platz 1 in der jeweiligen AK konnten Silke Beßert, Petra Freund und René Baum belegen. Platz 2 haben sich Maria Baum und Heike Hilbenz erkämpft und auf den 3. Platz in seiner AK kam Roy Wachsmuth.
Das Wetter war toll, das Wasser sehr angenehm und sauber und auch die Stimmung kam bei uns 10 Sportlern nicht zu kurz. Rundum war es ein gelungener Wettkampf.

Juli 2013 – 49. Sundschwimmen

Einmal im Jahr findet es statt, das älteste Langstreckenschwimmen Deutschlands. 2,3 Kilometer müssen die Sportler dabei zurücklegen - von Altefähr auf der Insel Rügen nach Stralsund. 1965, zur Premiere, gingen gerade mal 48 Teilnehmer an den Start. Seitdem wurden es Jahr für Jahr, immer am ersten Juli-Wochenende, mehr. Ein Jahr vor dem goldenen Jubiläum waren es über 1.000. Und die Bedingungen hätten für die Sportler kaum besser sein können - Strahlender Sonnenschein, mäßiger Wind, 22 Grad Luft- und 17 Grad Wassertemperatur. Die nutzte Profischwimmer Stefan Herbst für sich. Der Europameister von 2002 über 4 x 100 Meter Freistil, erreichte als Erster nach 28,29 Minuten das trockene Strandbad in Stralsund.
Von uns konnte es Elke Wachsmuth aufs Siegertreppchen schaffen. Sie wurde in ihrer Alterklasse 3. Petra Freund verpasste mit einem 4. Platz in ihrer Altersklasse nur knapp das Siegertreppchen.

Alle Ergebnisse unserer Aktiven:

Name

Zeit

Platz insgesamt

Platz in Altersklasse

Christian Beckmann

00:36:49

52.

17.

Roy Wachsmuth

00:38:44

80.

27.

Elke Wachsmuth

00:39:46

90.

3.

René Baum

00:41:51

131.

24.

Maria Baum

00:43:53

179.

15.

Frank Hirsch

00:44:24

191.

49.

Birgit Beckmann

00:45:42

234.

19.

Heike Hilbenz

00:54:28

567.

59.

Petra Freund

00:56:29

649.

4.

Sundschwimmen 2013

 

27.04.2013 – Offene Landesmeisterschaften in Magdeburg

In diesem Jahr fanden die 3-Länder-Meisterschaften der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in Magdeburg statt. Erneut waren wieder über 1000 Starts im Meldeergebnis zu sehen, was für uns erneut ein langer Tag in der Schwimmhalle bedeutete.

Hervorzuheben wären diesmal die Starts von Elke Wachsmuth, die nicht nur alle 5 Einzelstarts in ihrer Alterklasse gewinnen konnte, sondern sogar neue persönliche Bestzeit über 50 Freistil schwamm und bei ihren restlichen Starts sehr nahe an ihren Bestzeiten lag. Elke: "das man in meinem Alter noch Bestzeiten schwimmen kann, ist erstaunlich; um so mehr, da ich in letzter Zeit doch das ein- oder andere Weh-Wehchen hatte..."

Jens Heinze war leider sehr erkältet. Trotzdem ist er 200 m Brust geschwommen und kann mit seiner Zeit sehr zufrieden sein, die nur 2 Sekunden über Bestzeit lag. Damit holte er sich auch die Bronzemedaille. Unser dritter Starter war Christian Beckmann. Er belegte einen 4., zwei 5., einen 7. und einen 10. Platz.

Insgesamt war es ein schöner Wettkampf in einer sehr schönen Schwimmhalle. Die Magdeburger Elbeschwimmhalle ist nicht ganz so groß, doch ähnlich schön wie die Schwimmhalle in Gera - beides wunderbar sanierte Schwimmhallen, von denen wir in Dresden nur träumen können.

Bei den Rückenstrecken galt es diesmal, noch eine kleine "Zusatzhürde" zu überwinden, da nur die 5m-Fähnchenleine, aber keine 15m-Fehlstartleine angebracht war. So musste man bei der Orientierung bzw. der Geschwindigkeitseinteilung ein bisschen improvisieren. Ein besonderes Erlebnis waren die Startblöcke; denn in der Magdeburger Schwimmhalle gibt es die Startblöcke der neuen Generation, die durch das schräg einstellbare Trittbrett den Schrittstart ermöglichen. Vielleicht gab das ja auch einen Ausschlag (zumindest aber zusätzliche Motivation) für eine neue Bestzeit?

09.03.2013  –  17. Internationale Gera Masters in Gera

In diesem Jahr waren wir sechs Aktive, die bei dem Internationalen Wettkampf in Gera an den Start gingen. Für uns standen bei diesem Wettkampf weniger die Staffeln und Mannschaftsentscheidungen im Vordergrund, sondern wir haben uns diesmal eher darauf konzentriert, bei den Einzelstarts gute Ergebnisse und vielleicht auch eine neue persönliche Bestzeit zu erzielen. Im Einzel konnten wir recht gute Plätze belegen: Petra Freund und Elke Wachsmuth gingen jeweils mit 2 x Gold und 1 x Silber nach Hause. Birgit Beckmann und Frank Hirsch erschwammen sich 1 x Silber und 2 x Bronze.  Heike Hilbenz war das erste Mal mit in Gera. Sie belegte die Plätze 4, 5 und 7. Bei Christian Beckmann war von Platz 4 bis 7 alles vertreten. Bei der Mannschaftswertung haben wir übrigens trotz unserer "kleinen" Startergruppe einen achtbaren 19. Platz von 54 Teams erzielt. Besonders interessant war, dass beispielsweise auch ein Schwimmstar wie Stev Theloke mit am Start war und man sich dabei das eine oder andere von dem ehemaligem Profi und Olympiahelden abschauen konnte.
Eins ist sicher: es war wieder ein wunderschöner Wettkampf in einem Becken, wo es einfach nur Spaß macht zu schwimmen.

 

 

08.-09.12.2012 – 15. WTC-Pokal in Dresden
4. Platz in der großen Mannschaftswertung von 53 Mannschaften beim 15.  WTC-Pokal


In diesem Jahr hat es für unsere kleine Mannschaft - bestehend aus 16 Sportlern - leider nur zu Platz 4 gereicht. Das wollen wir im nächsten Jahr auf alle Fälle wieder ändern und hoffen, dass wieder deutlich mehr Sportler an unserem wichtigsten Wettkampf im Jahr teilnehmen und wir wieder konkurrenzfähig für die Berliner Mannschaften werden. Außerdem müssen wir uns doch unseren Christstollen für unsere kleine Weihnachtsfeier, welche immer am letzten Trainings-Dienstag im Jahr für die gesamte WK-Trainingsgruppe stattfindet, wieder sichern. Den gibt es aber nur für die besten 3 Mannschaften...
2012 beging der Ausrichter ein kleines Jubiläum und hat deshalb einige Sonderwertungen eingebaut, wie Kopfweitsprung und punktbester Sportler in einer Mehrkampfwertung nach der 1000er Punktetabelle des DSV. Aus unserer Mannschaft konnte Elke Wachsmuth die Mehrkampfwertung in ihrer Altersklasse gewinnen und hat einen typisch sächsischen Sonderpreis erhalten, einen kleinen echt erzgebirg. Schwibbogen aus Holz. Für den Kopfweitsprung konnte sich von uns nur unser "Neuling" in der Mannschaft - Stefan Sommer - begeistern und belegte bei den Männern mit 13,40 Meter Platz 22. Hier war der Sonderpreis für die besten 3 Frauen und die besten 3 Männer ein kleiner 0,5 kg  echter Dresdner Christstollen. Neu war dieses Jahr auch, dass die Jugend mit in die Mannschaftswertung aufgenommen wurde. Hier hat uns unser einziger jugendliche Teilnehmer - Artur John - immerhin mit insgesamt 13 Punkten weitergeholfen und sich selbst mit neuen Bestzeiten belohnt.

Die fleißigsten Punktesammlerinnen waren:


1.

Elke Wachsmuth

36 Punkte

2.

Petra Freund

19 Punkte

3.

Antje Wachsmuth

11 Punkte

und die fleißigsten Punktesammler waren:


1.

Ulrich Köhl

29 Punkte

2.

Andreas Groschupf

23 Punkte

2.

Jens Thiele

23 Punkte

Die Gesamtwertung im großen Mannschaftspokal:


1.

1. Dresdner Schwimmgemeinschaft

764 Punkte

2.

Aqua Berlin e.V.

588 Punkte

3.

Treptower SV Berlin e.V.

328 Punkte

4.

SpVgg. Dresden-Löbtau 1893 e.V.

283 Punkte

 

14.07. und 15.07.2012 - 34. Langstreckenschwimmen und 32. Einzelzeitschwimmen im Stauseebad Cossebaude
Trotz Regen, Wind und hoher Wellen wagten sich 12 Sportlerinnen und Sportler von unserem Verein ins 21°C „warme“ Wasser. Eine Mannschaftswertung gab es in diesem Jahr nicht. Satt dessen konnten alle Teilnehmer am Sonntag nach Beendigung der Siegerehrung bei 3 verschiedenen Blechkuchen zugreifen und es sich schmecken lassen.

Zur Auswertung:
Unser erfolgreichster Teilnehmer war - wie auch im vergangenen Jahr - Peter Schmidtchen. Er gewann in seiner Altersklasse das Langstreckenschwimmen über 1000 m und auch das Einzelzeitschwimmen über 500 m.
Auf die 2000m-Pokalstrecke am Samstag wagte sich von uns Yvonne Grun und erschwamm sich einen sehr guten 6.Platz.
Auf der 1000m-Strecke am Samstag starten Peter Schmidtchen (1. Platz), Frank Hirsch (4.Platz) und Jens Heinze (6. Platz).

Beim Einzelzeitschwimmen am Sonntag waren am Start: weiblich: Dörte Konrad (2.Platz), Silke Hauschild (3.Platz), Heike Hilbenz (7.Platz), Maja Poscharsky (8.Platz), Margit Graf (11.Platz), männlich: Peter Schmidtchen (1. Platz), Klaus Tilger (1.Platz), Peter Anders (2.Platz), Frank Hirsch (2.Platz) und Ulrich Köhl (3.Platz).
Bei den Kindern und Jugendlichen konnten wir in diesem Jahr leider niemanden zur Teilnahme begeistern.

Einen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer von 2012.
Für 2013 laden wir jede Sportlerin und jeden Sportler ein, beim Stauseespektakel im Stauseebad Cossebaude mit dabei zu sein.

Juli 2012 – 48. Sundschwimmen

Nachdem das Sundschwimmen 2011 im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fiel, richteten sich auch dieses Jahr wieder bange Blicke gen Himmel, war in den Vorhersagen doch von starkem Niederschlag und Gewitter die Rede. Vom Regen einmal abgesehen, blieb das angekündigte Unwetter aber aus und so bestiegen die angemeldeten Schwimmer am 07. Juli gegen 12 Uhr die Busse für die Überfahrt nach Altefähr, wo es eine Stunde später den Start zum 48. Sundschwimmen gab. 935 Schwimmer begaben sich im 20 Grad warmen Wasser auf die 2315 Meter lange Strecke. Nach ca. 29 Minuten stiegen die ersten aus dem Wasser. Auch unsere 9 Aktiven hatten alles gut überstanden und einige haben nach dem Schwimmen die angebotene Massage genutzt.
Auch unsere zwei Neueinsteiger beim Sundschwimmen, Birgit und Christian, haben einen guten Wettkampf hingelegt und sind sicher wieder einmal dabei. Christian war von uns der Schnellste und freute sich sehr über seinen gelungenen Einstieg. Uli und Elke verpassten nur knapp das Podest in ihrer Altersklasse...
Alle Ergebnisse unserer Aktiven:

Name

Zeit

Platz insgesamt

Platz in Altersklasse

Christian Beckmann

00:35:46

48.

13.

Andreas Groschupf

00:36:44

62.

18.

Ulrich Köhl

00:36:53

63.

4.

Elke Wachsmuth

00:38:42

83.

5.

Birgit Beckmann

00:43:22

177.

12.

Frank Hirsch

00:45:13

235.

76.

Roy Wachsmuth

00:51:11

448.

132.

Heike Hilbenz

00:51:12

449.

47.

Petra Freund

00:54:19

573.

27.

 

12.05.2012 – Offene Landesmeisterschaften in Gera

Auch 2012 nahmen wir an den 3-Länder-Meisterschaften der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen teil, die in diesem Jahr in Gera stattfanden. Knapp 1000 Starts sorgten dafür, dass wir erneut einen langen Tag in der Halle verbrachten.
Auf einigen Strecken konnten persönliche Bestzeiten erzielt werden, auf anderen Strecken lief es diesmal nicht ganz optimal. Dennoch behalten wir den Wettkampf in guter Erinnerung, ist doch die Geraer Halle eine sehr schöne Schwimmhalle mit "schnellem Wasser" und einer tollen Wettkampfstimmung.
Unsere Ergebnisse im Einzelnen:

Elke Wachsmuth – 2 x Gold, 2 x Silber
Frank Hirsch – 1 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze, 1 x Platz 6
Birgit Beckmann – 2 x Silber, 2 x Platz 4
Andreas Groschupf – 1 x Bronze, 2 x Platz 4
Christian Beckmann – 1 x Bronze, 1 x Platz 4, 3 x Platz 5, 1 x Platz 6

03.-04.12.2011 – 14. WTC-Pokal in Dresden
2. Platz in der großen Mannschaftswertung von 40 Mannschaften beim 14. WTC-Pokal

Langsam wird der 2. Platz beim WTC-Pokal unser Stammplatz, mit dem wir aber durchaus zufrieden sind und über den wir uns sehr freuen. Die starke 1. Dresdner SG ist für uns doch eine Nummer zu groß, denn diese Schwimmgemeinschaft vereint in Dresden die beiden stärksten Mannschaften im Schwimmen, den Dresdner SC und den USV TU Dresden. Allerdings trennten uns dieses Jahr nur 68 Punkte zum 1. Platz. Im Vorjahr waren es noch 151. Vielleicht kommt er doch noch mal – „unser Tag“ ...
Ein besonderes Highlight in diesem Jahr waren wieder unsere Staffeln. Dort konnten wir mit insgesamt 17 Staffeln richtig schön punkten. Außerdem macht es unheimlich Spaß, in einer Mannschaft für den Verein zu kämpfen. Einige Wasserballer waren bei diesem Wettkampf wieder mit am Start und holten viele Punkte. Auch hatten wir endlich wieder mal einen Nachwuchsschwimmer aus unseren Reihen am Start: Arthur John, Jg. 1995, der sich gut geschlagen hat und einige tolle neue Bestzeiten geschwommen ist. Im Mehrkampf belegte er immerhin Platz 4.
Traditionell werden wir bei einer kleinen Weihnachtsfeier unserer Wettkampfgruppe den gewonnenen Christstollen gemeinsam verzehren.

Die fleißigsten Punktesammlerinnen waren:


1.

Elke Wachsmuth

30 Punkte

2.

Roswitha Schneider

30 Punkte

3.

Silke Beßert

29 Punkte

und die fleißigsten Punktesammler waren:


1.

Jens Thiele

27 Punkte

2.

Christian Beckmann

17 Punkte

3.

Andreas Groschupf

16 Punkte

Die Gesamtwertung im großen Mannschaftspokal:


1.

1. Dresdner Schwimmgemeinschaft

576 Punkte

2.

SpVgg Dresden-Löbtau 1893 e.V.

508 Punkte

3.

Treptower SV Berlin e.V.

335 Punkte

25.06. und 26.06.2011 - 33. Langstreckenschwimmen und 31. Einzelzeitschwimmen im Stauseebad Cossebaude

In diesem Jahr konnten sich wenige Sportler für das Freiwasserschwimmen begeistern. Die Mannschaft war mit insgesamt 6 Sportlern viel zu klein, um vorn in der Mannschaftswertung mitmischen zu können. Deshalb haben wir dieses Jahr auch – erstmalig seit vielen Jahren – keinen Platz mehr unter den ersten 3 erringen können und somit auch keine Siegertorte (statt wie bisher Pokal) ergattern können.
Sandra Wille und Elke Wachsmuth entschieden sich dieses Jahr dafür, mal die 2000 m Pokalwertung ohne Altersklasseneinteilung zu schwimmen. Sandra konnte ihre sehr gute Platzierung aus dem Vorjahr, wo sie 3. wurde, leider nicht verteidigen und erschwamm sich  einen guten Rang 9. Elke wurde 4. und in der Einteilung für die Offenen Hochschulmeisterschaften 2.
Bei den 1000 m konnten Sandra Wille und Peter Schmidtchen in ihrer Altersklasse siegen.
Jens Heinze wurde 2.
Am Sonntag waren über die 500 m im Einzelzeitschwimmen Roy Wachsmuth (1. Platz), Peter Schmidtchen (1. Platz), Roswitha Schneider (1. Platz) und Elke Wachsmuth (2. Platz) am Start.
Wir hoffen, dass sich unsere Mannschaft im nächsten Jahr wieder unter die ersten 3 schwimmen kann und wir dann auch alle gemeinsam ein „Tortenfest“ feiern können...

08.05.2011  –  Offene Dresdner Kreismeisterschaften der Junioren und Masters

Die diesjährigen offenen Kreismeisterschaften der Junioren und Masters in Dresden ärgerte den Veranstalter schon ein wenig, denn er konnte nur 92 Aktive zählen und somit waren das noch nicht mal ganz 300 Starts insgesamt an diesem Sonntag. Wir hoffen, dass dies nicht unsere letzten Kreismeisterschaften waren, denn sonst hätten wir hier in Dresden nur noch einen Wettkampf, den WTC-Pokal. Auch unser Verein konnte in den letzten Jahren etwas mehr Beteiligung verbuchen. Trotzdem zählte unser Verein wieder mit zu den drei stärksten in Dresden. Wir konnten folgende Platzierungen von insgesamt 32 Starts erreichen:

16 x 1. Platz
9 x 2. Platz
4 x 3. Platz
2 x 4. Platz
eine Disqualifikation...

Folgende Sportler waren aktiv:
Weiblich:
Heike Hilbenz, Roswitha Schneider, Elke Wachsmuth,
Männlich:
Peter Anders, Andreas Groschupf, Tobias Langer, Jens Reise, Gunter Straßburger, Jens Thiele

07.05.2011 – Offene Landesmeisterschaften in Leipzig

In diesem Jahr fanden die 3-Länder-Meisterschaften der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in Leipzig statt. Weit über 1000 Starts sorgten dafür, dass wir nicht vor 20:00 Uhr aus der Schwimmhalle kamen. Die vielen Starter und ein hohes Wettkampfniveau in den einzelnen Altersklassen spornten uns zu Höchstleistungen an. Wir freuten uns alle über Medaillen und noch mehr über unsere guten neuen Bestzeiten, die also auch noch im „höheren“ Alter erreichbar sind.

Unsere Ergebnisse im Einzelnen:

Elke Wachsmuth – 3 x Gold, 1 x Silber
Silke Beßert – 1 x Gold, 1 x Silber, 2 x Bronze, 1 x Platz 4
Birgit Beckmann – 1 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze
>Sandra Wille – 2 x Silber, 1 x Platz 4, 1 x Platz 5
Andreas Groschupf – 1 x Silber, 1 x Bronze, 2 x Platz 4
Christian Beckmann – 1 x Bronze, 1 x Platz 4, 2 x Platz 6, 1 x Platz 8, 1 x Platz 9

12./13.03.2011  –  15. Internationale Gera Masters in Gera

In diesem Jahr waren wir 7 Aktive, die bei dem Internationalen Wettkampf in Gera an den Start gingen. Elke Wachsmuth war unsere erfolgreichste Starterin. Von ihren 6 Starts gewann sie 5x Gold und musste sich nur 1x knapp mit Platz 2 geschlagen geben. Auch die anderen Sportlerinnen, Petra Freund, Birgit Beckmann, Sandra Wille und Silke Beßert konnten Medaillen gewinnen und sich über ihre guten Zeiten freuen. Unsere beiden Sportler, Frank Hirsch und Christian Beckmann, waren von diesem Wettkampf und ihrer Leistung ebenfalls begeistert und konnten ihre persönlichen Bestleistungen steigern. Mit unseren an beiden Tagen gezeigten Leistungen belegten wir von insgesamt 61 Teams Platz 16.
Die Stadt Gera ist mit ihrer komplett sanierten Schwimmhalle, in der dieser schöne WK Jahr für Jahr stattfindet, sowie den gemeinsamen Stunden bei der Abendveranstaltung (inkl. Übernachtung) immer eine Reise wert. Wer im nächsten Jahr selber mit am Start sein will, wird von der tollen Schwimmhalle begeistert sein.

gera 2011

.

Neues vom Wasserball

10.12.2010 - Silber-Pokal beim WTC-Cup

2. Platz in der großen Mannschaftswertung von 39 Mannschaften beim 13. WTC-Pokal
Auch in diesem Jahr konnten wir uns wieder den 2.Platz in der großen Mannschaftswertung hinter einer sehr starken 1. Dresdner Schwimmgemeinschaft erkämpfen. Das kontinuierliche gute Training von Andreas Groschupf hatte sich wieder ausgezahlt. Viele schwammen Bestzeiten. Carsten König, nach langer Trainings- und Wettkampfpause seit diesem Jahr für unseren Verein startend, schwamm sich mehrfach auf einen Podestplatz und füllte somit das Punktekonto unserer Mannschaft. Viele Punkte konnten auch unsere Staffeln sammeln. Insgesamt waren 6 Damen-, 7 Herren- und 5 Mix-Staffeln für uns am Start. Es gab keine kurzfristigen Ausfälle, niemand wurde disqualifiziert. Alle gemeldeten Schwimmerinnen und Schwimmer haben um jeden Punkt für die große Mannschaftswertung gekämpft. Freuen konnten wir uns in diesem Jahr wieder über die tatkräftige Unterstützung aus der Wasserballtruppe.
Danke sagen möchten wir nicht nur allen aktiven Wettkampfteilnehmern, sondern auch den Kampfrichtern unseres Vereins Rika Wappler, Ulrike Haase und Roy Wachsmuth, die mit ihrer Arbeit am Beckenrand zum Gelingen des wieder sehr schönen Wettkampfes beigetragen haben.
Traditionell werden wir bei der kleinen Weihnachtsfeier unserer Wettkampfgruppe mit Weihnachtsmann und seinem Engel den gewonnenen Christstollen gemeinsam verzehren.

Die fleißigsten Punktesammlerinnen waren:


1.

Elke Wachsmuth

35 Punkte

2.

Petra Freund

33 Punkte

3.

Birgit Beckmann

26 Punkte

und die fleißigsten Punktesammler waren:


1.

Carsten König

26 Punkte

2.

Peter Anders

23 Punkte

3.

Andreas Groschupf

21 Punkte

Die Gesamtwertung im großen Mannschaftspokal:


1.

1. Dresdner Schwimmgemeinschaft

716 Punkte

2.

SpVgg Dresden-Löbtau 1893 e.V.

565 Punkte

3.

Aqua Berlin e.V.

354 Punkte

08.11.10 - Erfolgreiche Teilnahme am Bezirkspokal im Wasserball

Am 23. Oktober 2010 wurde in der Neiße-Schwimmhalle in Görlitz der diesjährige Bezirkspokal im Wasserball ausgetragen. Um den Pokal spielten neben weiteren fünf Mannschaften auch die Wasserballer der Spielvereinigung Dresden Löbtau.
Mit Siegen gegen die SG Spremberg-Großschönau (5 : 3), gegen die SG Dresden III (9 : 1) und gegen die starke A-Jugend von Lok Görlitz (5 : 4) haben sich die Löbtauer Wasserballer eine gute Ausgangsposition für die zwei entscheidenden Spiele gegen die ersten beiden Mannschaften der vergangenen Bezirksmeisterschaft Lok Görlitz und USV TU Dresden geschaffen. Gegen den amtierenden Bezirksmeister aus Görlitz erreichte unsere Mannschaft nach einer sehr guten Leistung ein 3 : 3 unentschieden. Der Spielplan ergab, dass der Pokalsieger nun im vorletzten Spiel des Turniers zwischen den bis dahin  ungeschlagenen Wasserballern der USV TU Dresden und der Spielvereinigung Dresden Löbtau ermittelt wurde. In einem spannenenden Spiel mussten sich die Löbtauer Wasserballer nach zwei vergebenen Großchancen beim Spielstand von 0 : 0 noch mit 4 : 0 unter Wert geschlagen geben. Alles in allem hat die Mannschaft  der Spielvereinigung Dresden-Löbtau mit dem zweiten Platz nach dem Sieger des Bezirkspokals USV TU Dresden ein sehr gutes Turnier gespielt.
Allen  beteiligten 13 Sportfreunden herzlichen Glückwunsch.

16.09.10 - Landesseniorenspiele

Am 11. September 2010 fanden die 9. Landesseniorensportspiele in Leipzig in vielen Sportstätten mit den unterschiedlichsten Sportarten statt. Wir haben uns natürlich in die Universitätsschwimmhalle Mainzer Straße begeben und haben in dieser Halle neben den Wettbewerben der Flossenschwimmer auch unsere Schwimmwettkämpfe absolviert. Dabei war es für uns sehr interessant, einmal den Flossenschwimmern zuzuschauen.
Das Abschneiden unserer 4 Sportler im Schwimmen konnte sich sehen lassen.
Elke Wachsmuth belegte 3 x Platz 1 und 2 x Platz 2
Frank Hirsch belegte 3 x Platz 1 und 1 x Platz 2
Andreas Groschupf belegte 3 x Platz 1 und 1 x Platz 2  und unsere frisch verheiratete
Silke, jetzt Beßert statt Freund, belegte 1 x Platz 1, 2 x Platz 2 und 1 x Platz 3.
Eindrucksvoll präsentierte sich noch unsere 4 x 50 m Freistil Mix-Staffel. Wir konnten mit einem winzigen Vorsprung den Sieg vor dem SC Chemnitz nach Hause holen.
Die Beteiligung an diesem WK lies doch letztendlich sehr zu wünschen übrig. So haben z. B. nur zwei Dresdner Vereine im Schwimmen nach Leipzig gefunden; Dresden-Mitte und wir.
Das Wichtigste aber: WIR hatten Spaß und haben das ganze noch mit einem schönen und gemütlichen Kaffeetrinken mit selbst gebackenen Pflaumenkuchen beendet, bevor wir uns wieder nach Dresden begeben haben.

schwimmen

03.09.10 - Löbtauer Wasserballer haben 2. Naunhofer Blitzturnier erfolgreich bestritten

Als Pokalverteidiger haben die Wasserballer der Spielvereinigung Dresden Löbtau 1893 e.V. am 28. August 2010 mit zwei Mannschaften am 2. Naunhofer Blitzturnier in Leipzig Naunhof teilgenommen. Obwohl der Pokalsieg vom vergangenen Jahr leider nicht verteidigt werden konnte, hat dieses Sommerturnier trotz ungemütlichen Wetters (Regenschauer, Luft  15 und Wasser 18 Grad C) wieder sehr viel Spaß gemacht. Die 1. Mannschaft hat sich gut präsentiert und beendete das Turnier mit einem ausgezeichneten zweiten Platz. Auch die 2. Mannschaft  der Löbtauer Wasserballer hat sich wacker geschlagen und belegte den fünften Platz.
Allen  beteiligten 14 Sportfreunden (siehe Bilder) gilt ein herzlichen Dankeschön.

18.08.10 - 32. Langstreckenschwimmen und 30. Einzelzeitschwimmen im Stauseebad Cossebaude

Auch dieses Jahr konnte sich unsere Mannschaft wieder unter die besten Drei mischen. Zum 2. Platz, den sich Einheit Dresden Mitte erkämpfte, fehlten uns nur winzige 6 Punkte.
Unser erfolgreichster und auch mit Abstand erneut schnellster im Wasser war wieder einmal Peter Schmidtchen, der auch 2 Mal in seiner AK siegen konnte. Bei den Frauen konnte Petra Freund ebenfalls 2 Mal siegen.
Bei dem Einzelzeitschwimmen am Sonntag waren diesmal erfreulicher Weise auch 4 Kinder unseres Vereines dabei. Allerdings hatten sich 8 Kinder im Vorfeld gemeldet...
Ein Dank gilt wieder an alle Sportler, die mitgemacht haben:
Kinder: Marie Straßburger, Sascha Müller, Nils Basedow, Tim Riemann
Masters: Silke Freund, Petra Freund, Heike Hilbenz, Elke Wachsmuth, Roswitha Schneider, Frank Hirsch, Andreas Groschupf, Peter Anders
Wasserballer: Peter Schmidtchen, Gunter Straßburger

Juli 2010 – 46. Sundschwimmen

Auch in diesem Jahr nahmen wieder 7 Sportler unseres Vereins am Sundschwimmen teil. Ein Schwimmen, wo man sich schon gleich Anfang Januar einen von 1000 Startplätzen sichern sollte. Dieses Jahr war bereits am 5.1. die Teilnehmerzahl erreicht!
Bei optimalem Wetter haben 1010 Menschen, darunter Teilnehmer aus England, den Niederlanden, Tschechien und der Schweiz, die Sundüberquerung gewagt. Zwei Drittel der Schwimmer waren Männer, ein Drittel Frauen. Die Wassertemperatur hatte 23 Grad, die Luft heiße 31 Grad.
Die Ergebnisse unserer Aktiven:

Name

Zeit

Platz insgesamt

Platz in Altersklasse

Roy Wachsmuth

00:34:01

90.

24.

Andreas Groschupf

00:34:10

92.

25.

Elke Wachsmuth

00:35:00

110.

9.

Silke Freund

00:36:58

168.

10.

Frank Hirsch

00:41:54

324.

94.

Petra Freund

00:48:22

592.

11.

Heike Hilbenz

00:52:43

779.

90.

Deutsche Mastermeisterschaften im Wasserball 2010 -Löbtauer Wasserballer erkämpften den 6. Platz

Die Spielvereinigung Dresden Löbtau 1893 e.V. hat mit einer Wasserballmannschaft 45+ (alle Spieler müssen über 45 Jahr alt sein) erstmalig an den Deutschen Mastermeisterschaften im Wasserball teilgenommen. Die Meisterschaft, an der sich insgesamt 38 Mannschaften in verschiedenen Altersgruppen beteiligten, fand vom 11. bis 13. Juni 2010 in Hamburg statt.
Trotz hoher Einsatzbereitschaft sowie teilweise sehr guter Spielzüge konnten die Löbtauer Wasserballer kein Spiel siegreich gestalten. Ungünstig machte sich bei unserer Mannschaft bemerkbar, dass wir nur mit 9 Spielern antreten konnten (davon zwei über 60 Jahre) während unsere Gegner 13 oder 14 Wasserballer und damit wesentlich mehr Wechselspieler zur Verfügung hatten. Außerdem traten die meisten Mannschaften mit Spielern an, die früher in der ersten oder zweiten Wasserball-Bundesliga gespielt haben. Das brachte für unsere Mannschaft sowohl konditionelle als auch taktische Nachteile. Insgesamt schlugen sich die Löbtauer Wasserballer (siehe Bild) achtbar und belegten bei den Deutschen Mastermeisterschaften Wasserball 2010 den 6. Platz.
Für unsere Wasserballmannschaft war diese Teilnahme an den Deutschen Mastermeisterschaften im Wasserball sehr erlebnisreich und eine große Bereicherung. Neben interessanten und abwechslungsreichen Spielen konnten die Löbtauer Wasserballer viele Erfahrungen - insbesondere im taktischen Verhalten - für ihre weitere Entwicklung sammeln.
Für die organisatorische Vorbereitung der drei Tage gilt dem Sportfreund Ulrich Köhl besonderer Dank.

masters wasserball

6. Platz Deutsche Mastermeisterschaft Wasserball Ü45
Jörg Schmidtchen, Siegfried Riehle, Lutz Männel, Roy Wachsmuth (hinten v.l.)
Ulrich Köhl, Gunter Straßburger, Lutz Jung, Christian Hartwich, Hagen Schneider (vorn v.l.)

25. Juni 2010 – Deutsche Meisterschaften im Freiwasserschwimmen in Strausberg

Ulrich Köhl und Christian Beckmann vertraten unseren Verein bei den Deutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen. Beide schwammen den Wettbewerb über 5 km bei den Masters.
Uli belegte in seiner Altersklasse den 5. Platz mit einer Zeit von 1:21:22,90 und Christian wurde in seiner Altersklasse 7. mit einer Zeit von 1:22:06,82.
Herzlichen Glückwunsch an beide und vielen Dank für ihren Einsatz. Vielleicht begeistert das nächstes Jahr (dann in Rostock) noch ein paar mehr Sportler. Man muss ja nicht gleich die 5 km schwimmen, man kann ja mit 2,5 km anfangen...

 

5. Juni 2010 – Lößnitzschwimmfest in Radebeul

Nachdem der Mai in diesem Jahr ja recht kühl und nass war, war das erste sommerlich warme Wochenende am 5. Juni 2010 - genau passend zum 29. Lößnitzschwimmfest. Bei herrlichen äußerlichen Wetterbedingungen lud die strahlende Sonne regelrecht dazu ein, endlich - und für viele Teilnehmer wahrscheinlich zum ersten Mal in diesem Jahr - ins Freiwasser zu springen. Aufgrund der doch noch recht frischen Wassertemperatur konnte der 2000m-Wettbewerb nicht durchgeführt werden. So haben wir unsere Kräfte auf den 400m-Wettbewerb gebündelt und waren dort mit drei Sportlern unseres Vereins vertreten. Heike Hilbenz belegte in ihrer Altersklasse den ersten Platz; Birgit Beckmann belegte in ihrer Altersklasse wie auch in der Gesamtwertung den zweiten Platz. In dem deutlich stärker besetzten 400m-Wettbewerb der Männer kam Christian Beckmannals Fünfter der Gesamtwertung und als Sieger seiner Altersklasse ins Ziel. Auch wenn wir die 2000m-Wettkampfstrecke witterungsbedingt nicht schwimmen konnten, möchten wir den Veranstaltern von Poseidon Radebeul für diesen charmanten Wettkampf danken, der ein schöner Start in die Freiwassersaison war.

 

29.05.2010 – Offene Landesmeisterschaften in Magdeburg

Dieses Jahr fanden die 3-Länder-Meisterschaften der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in Magdeburg statt. Auch dieses Jahr war wieder ein ziemlich hohes Niveau in den einzelnen Altersklassen. Umso mehr freuten wir uns, dass alle drei Sportler, die unseren Verein bei den Landesmeisterschaften vertreten haben, Medaillen mit nach Hause nehmen konnten.

Elke Wachsmuth – 2 x Gold, 1 x Bronze
Birgit Beckmann – 2 x Silber
Christian Beckmann – 1 x Silber

Die SpVgg. Dresden-Löbtau war an diesem Tag für den Kinder- und Jugendpokal in Dresden-Prohlis verantwortlich, deshalb konnten einige Sportler leider nicht mit nach Magdeburg fahren, da sie für unseren Verein tätig waren. Ein Dankeschön an diese Sportler, die auf ihren eigenen Start verzichten, um unsere Vereinsverantwortung abzusichern.

 

25.04.10 - Dritter Spieltag der Wasserballer: Überzeugender Sieg und knappe Niederlage

Die Wasserballer der Spielvereinigung Dresden Löbtau 1893 e.V. haben den dritten Spieltag am10.04.2010 in Dresden mit einem überzeugenden Sieg und einer knappen Niederlage absolviert.
Im ersten Spiel unterlagen die Löbtauer Wasserballer der Mannschaft der SG Wasserball Dresden III knapp mit 6 zu 7 Toren. Bei etwas mehr Konzentration im letzten Viertel hätte unsere Mannschaft dieses Spiel auch gewinnen können.
Im zweiten Spiel besiegten die Löbtauer Wasserballer die SG SPB-Großschönau klar mit 12 zu 7 Toren. Unsere Wasserballer gingen dieses Spiel konzentriert an und lagen von Beginn an in Führung, Dank einer konzentrierten und geschlossenen Mannschaftsleistung spiegelte sich die Überlegenheit auch im Endergebnis wider.

24.04.2010 - Bezirksmeisterschaften im Schwimmen

Acht Master-Sportler haben die Bezirksmeisterschaften des Schwimmbezirkes Dresden für unseren Verein abgesichert. Wir konnten somit nur in der ältesten Altersklasse (AK 18 und älter) punkten; waren aber als Mannschaft dabei und sind auch längst nicht letzter in der Mannschaftswertung geworden.
Danke an folgende Sportler für die Bereitschaft, an einem eigentlich eher kinder- und jugendorientierten Wettkampf zu starten:
Heike Bähr, Birgit Beckmann, Christian Beckmann, Jens Thiele, Elke Wachsmuth, Silke Freund, Daniela Schüttig-Fernandez, Tobias Langer.

21.03.2010 –  Offene Dresdner Kreismeisterschaften der Junioren und Masters

Bei den offenen Kreismeisterschaften der Junioren und Masters in Dresden zählte unser Verein wieder mit zu den stärksten in Dresden. Wir konnten folgende Platzierungen von insgesamt 42 Starts erreichen:
12 x 1. Platz
9 x 2. Platz
6 x 3. Platz
7 x 4. Platz
3 x 5. Platz
1 x 6. Platz
Auch in den Staffelwettbewerben konnten wir uns vorn mit einreihen...
Folgende Sportler waren an diesem Sonntag aktiv:
Weiblich:
Heike Bähr, Silke Bähr, Heike Hilbenz, Roswitha Schneider, Antje Wachsmuth,
Elke Wachsmuth, Rika Wappler
Männlich:
Peter Anders, Thomas Bähr, Andreas Groschupf, Jens Heinze, Jens Reise

offene ksm

14.03.2010 - 14. Internationale Gera Masters in Gera

Eine kleine Mannschaft mit zwei neuen Gesichtern unseres Vereins (Birgit und Christian Beckmann) fuhr zum Internationalen Gera-Master-Schwimmfest nach Thüringen.
Wir konnten 7 Medaillen mit nach Hause nehmen und weitere 8 top-ten-Platzierungen.
Silke war unsere erfolgreichste mit 2 x Gold. Elke, die sich in ihrer Altersklasse in den beiden Rückenstrecken mit der Deutschen Altersklassenrekordhalterin messen musste, war dennoch mit 2 x Silber zufrieden. Birgit, unser „Neuling“, freute sich riesig über 1 x Silber, 1 x Bronze und zwei ganz starke neue Bestzeiten.
Unsere Männer mussten sich mit vielen und guten Sportlern in ihrer Altersklasse messen und haben trotzdem gut abgeschnitten.
Ein Höhepunkt des Wettkampfes war es für uns, dass wir über 4 x 50 m Lagen eine gute Mixed-Staffel zusammenstellen und damit Löbtau auch als Mannschaft repräsentieren konnten.
Insgesamt sind wir sehr zufrieden. Es hat uns wieder viel Spaß gemacht und für nächstes Jahr wünschen wir uns höhere Beteiligung an diesem doch sehr schönen Wettkampf.

gera masters

Deutsche Meisterschaft der Masters im Wasserball 2010

Die Wasserballmannschaft der Spielvereinigung Dresden Löbtau 1893 e.V. nimmt dieses Jahr erstmalig an der 15. Deutschen Meisterschaft der Masters im Wasserball 2010 in der Altersklasse 45+, d. h. alle Wasserballer müssen älter als 45 Jahre sein, teil.
Die Vorrunde wird am 24./25.04.2010 in Oberhausen ausgetragen. Dort treffen die Löbtauer Wasserballer auf die Mannschaften aus Bochum und Oberhausen. Die ersten beiden Mannschaften erreichen die Finalrunde, die vom 11. bis 13.06.2010 in Hamburg stattfindet.

Wasserballer mit Sieg und Niederlage

Die Wasserballer der Spielvereinigung Dresden Löbtau 1893 e.V. sind am 06.02.2010 in Görlitz mit einem Sieg und einer knappen Niederlage in die Punktspielsaison 2009/2010 der Bezirksliga gestartet.
Im ersten Spiel besiegten die Löbtauer Wasserballer die Mannschaft der SG Wasserball Dresden III klar mit 8 zu 5 Toren. Unsere Wasserballer lagen in diesem Spiel von Beginn an in Führung und konnte diese Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung kontinuierlich ausbauen.
Im zweiten Spiel mussten sich unsere Wasserballer der SG SPB-Großschönau (einer Spielvereinigung der Wasserballer aus Spremberg und Großschönau) knapp mit 9 zu 10 Toren geschlagen geben. Diese Niederlage war unnötig. Bis kurz vor Spielende lag unsere Mannschaft noch mit einem Tor in Führung. Leider wurden von den Löbtauer Wasserballern in diesem Spiel auch einige sogenannte 100-prozentige Torchancen vergeben.
Der nächste Spieltag findet am 06.03.2010 in Spremberg statt.

 

Chronik 2009